Theater - Inszenierungen

UND WENN ICH SCHWEIGE,
SCHWEIGE ICH ÜBER ETWAS.

Raum für die 8.Sinfonie von Awet Terterjan

Inszenierung: Kai Grehn
Musik: Awet Terterjan
Mit: Annalisa Derossi, Sonja Herrmann, Birgit Reibel und
Kai-Uwe Kohlschmidt
Uraufführung: Alte Ziegelei II/ Gahlen
Eine Produktion des THEATER fleur du mal, 1998


DownloadsymbolAwet Terterjan Homepage


"Ein ungewöhnliches Erlebnis für Ohren und Augen findet in dem kleinen Ort Gahlen statt. Die Choreographie "Und wenn ich schweige, schweige ich über etwas" mit der Musik des armenischen Komponisten Awet Terterjan wird nach der Idee des Berliner Regisseurs Kai Grehn in einer alten Ziegelei aufgeführt. Eine knappe Stunde lang ist die Inszenierung des Theaters fleur du mal zu den archaischen Klängen des Komponisten, dessen "musikalischen Kosmos" Grehn dem Publikum näherbringen will. In Europa relativ unentdeckt, hält Grehn den armenischen Komponisten Awet Terterjan für einen der größten Sinfoniker dieses Jahrhunderts."
(Lausitzer Rundschau)