Bücher - Prosa

Nick Cave
SALOMÉ


Aus dem Englischen von Kai Grehn
Inszenierung: Kai Grehn
Musik: Jonathan-Toby Burdon (Ex-Test Department)
Gastmusiker: Kai-Uwe Kohlschmidt, Hans F. Romberg
Mit: Toby Burdon, Annalisa Derossi, Catherine F. Grigull,
Sonja Herrmann, Stephanie Kühn, Bernd-Uwe Reppenhagen, Stefan Rosinski, Danielle Schneider
Uraufführung: Kunsthaus Tacheles/ Berlin
Eine Produktion des TanzTheater Skoronel, 1993


"Von der erregenden Elektronik- und Paukenmusik, über die tänzerischen, bisweilen fast läuferischen Elemente bis hin zur Deklamation des Textes stimmte bei "Skoronel" in diesem Stück wohl fast alles. Licht, Bewegung und Musik wie Sprache verschmolzen zu einem Gesamteindruck, der sich nach dem 70minütigen Feuerwerk gestalteter Leidenschaften in ebenso heftigem Applaus des Publikums reflektierte... Während anderswo die Künstler mit viel Geld und großem Brimbamburium verfallene Moralen predigten, ließ Skoronel die Leiber der Gäste vibrieren. Teils wegen der erotischen Spannung der Lust, die auch der Gewalt verwandt. Teils ob der durchdringenden Töne, von tief bis schrill. Wie bei Nick Cave."
(Berliner Zeitung)

DownloadsymbolBuchprojekt SALOMÉ