Gästebuch

LinksymbolNeuen Beitrag schreiben


Beiträge: 50 | Seite 1 von 5

Nächste | »

C. Heurig , 16.06.2017, 7:46:25
Sehr geehrter Herr Grehn,

ich wurde über Recherche auf Ihr 2004 veröffentlichtes Hörspiel "Hoffmanniana" aufmerksam. Trotz fantastischer Berichte und Inhaltsbeschreibungen konnte ich keinerlei Hinweis darauf finden, wo und wie ich dieses Werk jemals außerhalb von Sendeterminen anhören kann: sehr gespannt bin ich darauf - und ein großer Hoffmann (und Tarkovsky)-Fan. Gibt es irgend eine Möglichkeit, um dieses einmal zu hören?

Ich freue mich über Antwort und danke Ihnen vielmals.

Beste Grüße,

C. Heurig

Paul Lorenger , 30.01.2017, 23:53:29
Servus Kai! Vom 25.02. bis 17.04. bin ich in Berlin, tanze und mache die choreographische Einstudierung bei Claus Guths Fr.o.Sch i.d. Staatsoper im Schiller Theater. Vielleicht sehen wir uns? Zudem suche ich eine Wohngelegenheit, falls du was weisst. Beste Grüße Paul

Siegl , 07.01.2017, 15:19:48
Herzlichen Glückwunsch!

Anne Lorentz , 18.12.2016, 20:47:52
Lieber Kai Grehn, ich habe gerade im Börsenblatt gelesen, dass Sie den erstmals vergebenen Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern gewonnen haben. Herzlichen Glückwunsch dazu! Ich freue mich für Sie. Sehr herzliche Grüße Anne Lorentz

Doris Andres , 17.12.2015, 0:17:13
Sehr geehrter Herr Kai Grehn, so toll wie Ihre Werke, ist auch der Kontakt mit Ihnen. Das Hörspiel GAIA 125 ist einfach genial. Das schönste Weihnachtsgeschenk. Frohe Weihnachten.

Herzlichen Dank, Gruß D. Andres

A. Thamm , 10.12.2015, 12:51:05
Sehr geehrter Herr Grehn,

ich habe seit vielen Jahren das Hörspiel GAIA 125 auf Kassette, damals aus dem Hörfunk aufgezeichnet. Ich war sofort begeistert, was sicherlich auch an den Sprechern liegt, da ich StarTrek-Fan bin. Leider ist die Bandqualität mittlerweile nur noch zufriedenstellend. Gibt es die Möglichkeit GAIA 125 als CD oder mp3 zu kaufen? Vielen herzlichen Dank! Mit freundlichen Grüßen A. Thamm

“Nichts ist so beständig wie der Wandel.” Heraklit von Ephesus

S. Böß , 24.09.2015, 16:47:01
Hallo, sehr geehrter Herr Grehn, ich wollte fragen, ob es für mich irgendeine Möglichkeit gäbe, ihr ( von Auschnitten her grandioses) Hörspiel VOM NACHTEIL, GEBOREN ZU SEIN anhören zu können. Es würde mich wirklich sehr freuen :)

Danke für eine Antwort. Grüße S. Böß

Holger Vollrecht , 12.05.2015, 11:11:11
Das Hörspiel, „Vom Nachteil, geboren zu sein“, das mich eher zufällig und ausschnittsweise während einer Autofahrt überfiel, hat mich nachhaltig beeindruckt, um nicht zu sagen „geflasht“. Leider konnte ich es nicht komplett verfolgen. Durch Recherche bin ich nun auf ihre Seite gestoßen, muss aber leider feststellen, dass ihr Hörspiel noch nicht als Hörbuch erhältlich ist. Wäre es möglich, an einen Mitschnitt zu gelangen? Das würde mich sehr freuen. Es grüßt herzlich Holger Vollrecht

Urs.Lindner , 09.12.2014, 0:11:49
Hallo,

ich bin zufällig nachts im Radio auf eine faszinierende Stimme gestoßen (Iggy Pop, wie ich hinterher feststellte), da wars natürlich nix mehr mit Schlafen. Großartig, die „Kinder Adams“, vor allem als zweisprachige Aufnahme, und vor allem Anderen eben die Stimme Iggy Pops, wer hätte je das Wort „body“ so heraus...ja man kann fast sagen...ejakuliert wie er! Natürlich wusste ich zunächst nicht, wer diese ganz besondere Stimme war, aber als ich es dann im Abspann hörte, dachte ich, Bingo!, es wäre wohl tatsächlich kaum jemand zu finden gewesen, dessen sattsam bekannten Drogen- und sonstigen Exzesse auf so eklatante Weise durch seine tiefe dunkle volltönende Stimme durchzuschlagen scheinen. Diese Stimme ist Musik, Bass, Fagott, Oboe, Pauke, und noch mehr... faszinierend!...

...auch wenn das Homophobe in den Gedichten heute mitunter unangenehm aufdringlich ist - man darf nicht vergessen, dass wir ganz anderen, stärkeren, Tobak gewohnt sind, im Grunde ehrlicheren, direkteren, sozusagen. Mitte des vorvorigen Jahrhunderts hat das, was W.W. mit tastenden Worten gewagt hat, angeblich ziemlichen Skandal gemacht. Ich fand den Gedanken witzig, dass das Skandalöse, will sagen, das, was unangenehm wirkt, heute durch das Gegenteil, nämlich die Scheu bzw. Vorsicht vor der Beschreibung von Sexualität hervorgerufen wird.

Auch die anderen Sprecher waren wunderbar und natürlich auch die Musik, das Ganze war aus einem Guss und absolut überzeugend.

Eine Sternstunde! Bravo! Mehr!!! Danke! Urs.Lindner

helmut , 26.10.2014, 22:17:35
lieber kai / alles gehört / danke / sehr stark! / konzentration und härte / und meditation / stille...trotzdem / daaaaanke / helmut


Powered by RicarGBooK 1.2